… das Handy einfach nur Spaß macht

Wie kein anderes Unternehmen passte die Telekom ihre Produktstrategie dem Aktienmarkt an, nirgendwo stimmen Firmenphilosophie und Kursentwicklung so harmonisch überein. Das Motto der Telekom lautet: Funktionalität, Kundenservice und Fortschritt sind was für andere – wir zeichnen uns durch Langsamkeit, Ignoranz und einen stetig fallenden Aktienkurs aus. Und weil die Firma nach dem peinlichen Spitzelskandal nun auf Ehrlichkeit und Transparenz setzt, wird man wohl auch bei der Verbraucherinformation des neuesten Telekom-Handys kein Blatt mehr vor den Mund nehmen:

„Das TK 2008 wurde von einem insolvenzgefährdeten Handyhersteller ohne erwähnenswerte Neuerungen oder innovative Ideen produziert. Das Nachladen Ihres Gesprächsguthabens wird Ihnen kaum möglich sein, da die immensen Kosten den Inhalt Ihres Geldbeutels sowieso übersteigen. Technische Fehler werden jederzeit von niemandem behoben. Bei Fragen jeglicher Art wenden Sie sich bitte an einen der schläfrigen Servicemitarbeiter, der Ihnen zwar betreffend des Handys nicht weiterhelfen, Sie aber irreführen und vom Problem ablenken kann. Das TK 2008 ist zum Telefonieren und Schreiben elektronischer Textmitteilungen weder geeignet noch technisch ausgestattet. Auf dem Display können sie jederzeit nichts erkennen. Eine Auswahl sonstiger Funktionsmöglichkeiten finden Sie in keinem Fall. Das TK 2008 wird Ihnen mit Sicherheit Vergnügen bereiten, da man viele lustige Tasten drücken und originelle Klingeltöne hören kann.“

Auf Wiederhören

Advertisements